Presse


Veröffentlichte Werke mit Opuszahl

Opus 1

3 Klavierstücke „Seinem lieben Vater gewidmet“. 1. Impromptu, 2. Intermezzo, 3. Novelette (Jos. Aibl Verlag München

Opus 2

Fünf Lieder für eine Singstimme mit Klavierbegleitung „Meinen lieben Eltern gewidmet“. 1. Liebespredigt (Friedrich Rückert) 2. Gute Nacht (Joseph von Eichendorff) 3. Elfe (Joseph von Eichendorff) 4. Wiegenlied (Peter Cornelius) 5. Die Musikantin (Joseph von Eichendorff) (Jos. Aibl Verlag München, später Universal-Edition), 1897

Opus 3

Sechs Lieder für eine Singstimme mit Klavierbegleitung „Herrn Dr. Raoul Walter, Königl. Bayr. Kammersänger, in künstlerischer Verehrung gewidmet“ 1. Wand’rer (Karl Henckell) 2. Findest Du denn noch Blüthen (Peter Cornelius) 3. Der Bach mit seinem Rauschen (Peter Cornelius) 4. Liebeslied (Karl Henckell) 5. Als ich Dich fand (Karl Henckell) 6. Die Dichter möchten doch alle was sein (Peter Cornelius) (Jos. Aibl Verlag München, später Universal Edition übernommen), 1897

Opus 4

Sechs Gedichte für eine Singstimme mit Klavierbegleitung. 1. Dass ich dich liebe (Walther Schmidt-Hässler) 2. Versteckte Liebe (Peter Cornelius) 3. Der Frühling kam (Peter Cornelius) 4. Schon grüßt auf dämmerndem Pfade (Peter Cornelius) 5. Dein Gedenken mir im Herzen (Peter Cornelius) 6. Flieder (Otto Julius Bierbaum) (Adolph Fürstner Berlin), 1904

Veröffentlichte Werke ohne Opuszahl

Bitte (Text Hugo Reichenberger?) für eine Singstimme mit Clavierbegleitung „Meiner innigstgeliebten Braut gewidmet“ (Der Merker, Jg. 2, Heft 24), 1911

Maria Sehnsucht für Gesang und Klavier (Joseph von Eichendorff) „Fräulein Marie Ivogün gewidmet“ (Universal Edition), 1917

Zwei Marienbilder für Gesang und Klavier (Albert Geiger) (Universal Edition), 1917

Unveröffentlichte Werke

Es werden nur die Kompositionen ab dem 14. Lebensjahr aufgelistet. Wenn nicht anders angegeben, handelt es sich um Manuskripte im Nachlass:

Werke für Klavier

Nocturne, Andante „Seiner lieben Schwester Marie zum 16. Geburtstag“, 1888

Sonate „Ihrer Kgl. Hoheit Herzogin Amalie in Bayern in tiefster Ehrfurcht gewidmet“, 1888

Bluette, Allegretto, 1892

Bitte, Lied arrangiert für Klavier allein

Frühling, Fantasie. Bearbeitung für Klavier vierhändig

Werke für Klavier und Violine

Sonate für Klavier und Violine C-Dur, 1888

Romanze für Klavier und Violine. Andantino G-Dur, 1889

Romanze für Klavier und Violine, 1891

Werke für Orchester

Erste Symphonie D-Dur, 1887

Ouvertüre, 1889

Frühling. Fantasie für großes Orchester

Phantasiestück für Violine solo, Klavier und Streichorchester „Seinem hochverehrten Lehrer Professor Steck zu seinem 60. Geburtstage gewidmet“

Konzert e-Moll für Klavier und Orchester [unvollendet, 2 Sätze], Winter 1893/94

Fantasie op. 103 für Klavier zu 4 Händen von Franz Schubert, für großes Orchester arrangiert

Festmarsch und Chor Welch ein Rauschen, welch ein Klingen, UA: 27. Oktober 1898 Königliches Hoftheater Stuttgart [Partitur verschollen?]

10 Variationen frei über Das Veilchen von Mozart für großes Orchester „Arturo Toscanini gewidmet“, 1933

Lieder mit Klavierbegleitung

Wie schön! (Robert Reinik), 1887

Wenn still mit seinen letzten Flammen (Emmanuel Geibel), 1889

Nächtliche Fahrt (Heinrich Heine), 1889

Der Postillon (Nikolaus Lenau), 1889

Seefahrt (Max Neal), 1890

Das Veilchen (Albert Matthei), 1890

Wann Du hingegangen (Adolf Friedrich von Schack), 1891

Heimkehr (Adolf Friedrich von Schack), 1891

Morgenlied (Adolf Friedrich von Schack), 1891

Dass du mich liebst, das wusst ich (Heinrich Heine), [vor 1892]

Mit schwarzen Segeln segelt mein Schiff (Heinrich Heine), 1891–1894

Am Bach (Dichter unbekannt), 1891–1894

Abendruhe (Theodor Löwe), 1891–1894

Botschaft (Hugo Reichenberger), [vor 1897]

Lied der Viola aus Shakespeares Was ihr wollt, 1897

An den Traum (Peter Cornelius), 1897

Könnt‘ ich die schönsten Sträuße winden (Peter Cornelius), 1897

Der Frühling kam! (Peter Cornelius), 1903

Aus banger Brust (Richard Dehmel), 1911

Schöne Nacht (Carl Busse), 1916

Von Gestern und Heute (John Henry Mackay), [o. D.]

Die Spröde (Johann Wolfgang von Goethe), [o. D.]

Traum der Vergangenheit (Dichter unbekannt), [o. D.]

Hinaus (Peter Cornelius), [o. D.]

Bleib bei uns! Wir haben den Tanzplan (Joseph von Eichendorff), [o. D.]

Gesänge mit Orchesterbegleitung

So müd hinschwand es durch die Nacht. Notturno (Richard Dehmel), 1911

Der Frühling kam! (Peter Cornelius), [o. D.]

Das kranke Kind (Kurt Kamlah), [o. D.]

Schon grüßt auf dämmerndem Pfade (Peter Cornelius), [o. D.]

Oper

Hexenfang. Libretto von Hans Hopfen [Particell, unvollständig], 1910

Libretti

Der Reisekamerad. Oper in einem Vorspiel und drei Akten. Nach Andersens gleichnamigen Märchen

Aladin. Romantische Oper in 3 Akten (7 Bildern) [Nach der Vorlage des gleichnamigen Librettos von Bruno Warden und Ignaz Michael Wellemsky. Komplette Neufassung des Textes.]

Sonstiges

Ragnarök [Textlicher Entwurf für eine symphonische Dichtung]


Hier können Sie weitere Informationen zum Thema Literatur finden

Leseprobe

Hier finden Sie eine ausgewählte Leseprobe aus dem Buch "Hugo Reichenberger, Kapellmeister der Wiener Oper"

Über die Autorin

Hier finden Sie den Lebenslauf von Teresa Hrdlicka, der Autorin des Buches "Hugo Reichenberger, Kapellmeister der Wiener Oper"

Literatur

Hier finden Sie Auszüge aus anderen, bereits Veröffentlichem Material